12.
09.18
04:59

Sojabonhnen handeln heute morgen auf 2-Wochen-Tief

Die Sojabohnenfutures in Chicago und sinken heute morgen auf den niedrigsten Stand seit fast zwei Wochen aufgrund der Erwartung einer großen Sojabohnenernte in den Vereinigten Staaten und der schwachen Nachfrage aus China. Die Wetterbedingungen im August waren für die Sojabohnen optimal und die Anzahl der Bohnen pro Schote seien signifikant höher, als im vergangenen Jahr. Das verspricht eine große Ernte, so ein in Indien ansässiger Rohstoffanalyst. Heute um 18:00 Uhr veröffentlicht das US-Landwirtschaftsministerium den monatlichen WASDE-Report. Analysten erwarten, dass die Prognose der Sojabohnenproduktion angehoben wird. Brasiliens CONAB erhöhte gestern die Schätzung der brasilianischen Sojabohenexporte um zwei Mio. Tonnen und senkte die Schätzung der Endbestände auf nur noch 434.000 Tonnen. Institutionelle Anleger verkauftengestern 8.000 Lots CBoT Sojabohnen.
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich