24.
01.24
09:46

Sojakomplex legt auf breite Front zu

Der Sojakomplex konnte gestern die bullische Stimmung weiter ausbauen und legte weiter zu. Sowohl die Bohnen, als auch zuletzt schwächeren Schrotkontrakte konnten im Verlauf des Handelstages grüne Vorzeichen aufweisen. Vor allem Anleger und Investoren nutzten die zuletzt schwächeren Kurse, um sich wieder am Markt zu positionieren. Zusätzlich sorgen die Wetteraussichten in Argentinien für bullische Impulse. Besonders in den wichtigen Anbauregionen werden in der kommenden Zeit hohe Temperaturen erwartet, Ertragseinbußen könnten die Folge sein. In Brasilien hingegen sind sich Experten und Marktbeobachter uneins, wie stark sich die Dürre auf die Bestände ausgewirkt haben könnte. Die Spanne der Produktionserwartung reicht von 146 bis 157 Mio. Tonnen. Die Analysten betonen jedoch, dass selbst beim Eintreffen der schwächeren Prognose keine Engpässe bei der Versorgung zu erwarten sind.

Die Canola-und Rapskurse sind den Vorgaben des Sojamarktes gefolgt und notierten moderate Gewinne. Neben den Meldungen vom Sojamarkt sorgten vor allem chartbasierte Käufe für Gewinne und stützten zusätzlich die Entwicklung.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich