29.
11.16
15:08

Speisekartoffeln mit genügend Stärkegehalten gehen noch in die Verarbeitung

Noch immer versuchen die Kartoffeln verarbeitenden Fabriken in Westeuropa außerhalb ihrer Vorverträge soviel wie möglich Kartoffeln hinzuzukaufen, die ursprünglich für einen anderen Verwertungszweck gedacht waren. Die Erntemenge 2016 in Westeuropa war für die Nachfrage viel zu klein. Das Preisniveau ist seit dem Ende der Haupternte stetig angestiegen. Selbst für Zweinutzungssorten oder Speisesorten wird soviel geboten, dass die Fritteuse meist die beste Alternative darstellt. Alle Sorten mit genügend Unter-Wasser-Gewichten sind für die Einkäufer interessant. Das wird wohl auch noch solange gut gehen, solang die Lagertemperaturen niedrig bleiben. Viele Speisesorten lagern aber in der Regel zu warm und werden nach erreichen von zu hohen Kerntemperaturen nach dem Backen braun und damit für die Verarbeitung zu Produkten ungeeignet.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich