21.
09.20
05:08

Stagnation bei den Kursen für CBoT-Sojabohnen

Nachdem die Kurse des CBoT-Sojabohnenfutures am Freitag auf ein 28-Monate-Hoch gestiegen waren startet die neue Handelswoche bisher mit einem „unverändert“. China kauft weiterhin sehr viele US-Sojabohnen.
Händler in Fernostasien erwarten heute Morgen, dass der spektakuläre Kursanstieg der letzten sechs Wochen bald endet. Investoren haben aktuell so viele Long-Positionen, wie noch nie. Ob sie die Kurse weiter antreiben wollen, wäre eher unwahrscheinlich.
An allen letzten elf Arbeitstagen musste das USDA außergewöhnlich große Tagesabschlüsse von Sojabohnenverkäufe aus den USA nach China melden. Am Freitag kamen noch 210.000 Tonnen Sojabohnen sowie 100.000 Tonnen Mais hinzu. Sowie weitere 100.000 Tonnen Sojaschrot an unbekannte Empfänger.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich