09.
01.24
08:50

Starke US-Exportzahlen verhelfen Maispreise nicht in den grünen Bereich

Für Mais ging es am ersten Handelstag der neuen Woche abwärts. Der Frontmonat März schloss um 2,50 Euro/t geringer bei 193,50 Euro/t. Die Folgekontrakte trugen meist größere Verluste, auch der Juni-Kontrakt ist mittlerweile und die wichtige Marke von 200 Euro/t gefallen. Der Handel an den effektiven Märkten bleibt auch wegen der Proteste gestern ruhig. Insgesamt aber warten die Nachfrager die Situation insgesamt ab. In den kommenden Wochen wird durchaus mit Ware aus Osteuropa. Die Ukraine hat nach Angaben des Agrarministeriums in Kiew rund 3 Mio. Tonnen weniger Mais ausgeführt als im Vorjahr. Die summierten Maisausfuhren des Landes in der laufenden Saison liegen nun bei 10,3 Mio. Tonnen sowie 7,8 Mio. Tonnen Weizen. Jenseits des Atlantiks ging es für Mais ebenfalls und erneut nach unten. Der Frontmonat März schloss mit einem Verlust von 5,75 US-Cents bei 455,00 US-Cents/bu was einem umgerechneten Preis von 163,56 Euro/t entspricht. Hier belasten vor allem die schwachen Vorgaben beim Soja und beim Weizen die Preisfindung. Zudem rechnen die Marktteilnehmer für die WASDE am Freitag mit einem spürbaren Anstieg der Endbestände aufgrund von Überträgen aus der Vorsaison. Begrenzt wurden die Kursverluste von ansehnlichen Exportverladungen. Wie das USDA mitteilte, wurden in der Woche bis zum 4. Januar 856.597 Tonnen Mais verladen und damit rund 50 Prozent mehr als in der Vorwoche und auch die Vorjahresvergleichswoche wird um mehr als 100 Prozent übertroffen. Auf Sicht der bisherigen Gesamtsaison konnten die US-Exporteure rund 2,8 Mio. Tonnen mehr Mais in Drittstaaten verschiffen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich