03.
04.24
12:56

StoneX reduziert Sojaschätzung für Brasilien

Soja konnte von der Bewegung im Rohölmarkt gestern nicht profitieren. Zwar gab die dortige Entwicklung dem Markt zwar grundsätzlich Rückenwind, Sojaöl legte entsprechend zu. Sojaschrot und Sojabohnen zeigten sich jedoch gestern mit roten Vorzechen. Die schwachen Exportzahlen der vergangenen Woche belasteten den Markt weiter. Die leichte Reduzierung der Schätzung zur brasilianischen Ernte durch das Analysehaus StoneX um 0,5 Mio. Tonnen auf 150,8 Mio. Tonnen zeigte im Handelsverlauf keinen Einfluss. In Brasilien ist die Ernte derzeit im vollen Gange, hat jedoch wie berichtet zuletzt an Dynamik verloren. Gestern veröffentlichte das USDA neue Zahlen zu den Sojaverarbeitungen im Februar. Wie erwartet lagen diese mit 194 Mio. bushel um rund 1 Mio. bushel geringer als im Januar 2024. Jedoch konnte der Februar-Wert von 2023 um rund 17 Mio. bushel übertroffen werden. Während Sojaschrot vorbörslich heute leicht schwächer gehandelt wird, zeigen Sojabohnen geringfügige Zuwächse.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich