07.
02.24
08:21

Strategie Grains reduziert Ernteprognose für Raps in Europa

Nach drei Handelstagen mit roten Vorzeichen konnten die Rapspreise gestern zulegen. Der meistgehandelte Mai-Termin an der Euronext/Matif schloss mit einem Aufschlag von 7,00 Euro bei 421,25 Euro/t im grünen Bereich. Die Folgekontrakte legten ebenfalls zu. Damit folgten die Kontrakte den grundsätzlich freundlicheren Entwicklungen der vergangenen Tage bei den Pflanzenölen und im Sojakomplex. Rapsöl im Hafen von Rotterdam wird heute Morgen um 15 Euro je Tonne höher notiert als noch am Montag. Die Rapsschrotpreise an den hiesigen Kassamärkten sind leicht gefallen, Sojaschrot hingegen legte im Bundesmittel verglichen mit Wochenanfang um 5 Euro/t auf Großhandelsebene zu. Strategie Grains hat seine Prognose für die europäische Rapsernte um 7 Prozent auf 18,4 Mio. Tonnen nach unten korrigiert und begründet dies mit der geringeren Anbaufläche in Europa im Vergleich zum Vorjahr. An der ICE in Winnipeg war die Erholung vom Montag nur von kurzer Dauer. Gestern schlossen die Kontrakte in Winnipeg wieder mit roten Vorzeichen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich