07.
08.20
05:15

Technische Käufe unterbrechen Kursverfall beim CBoT Weizen

Nach den starken Kursverlusten der letzten Tage aufgrund der zu erwartenden Rekorderdernte, nutzen nun einige Händler das niedrige Kursniveau zum Kauf von CBoT-Weizenfutures. Es wird wohl auf den größten Wochenverlust seit einem Jahr hinauslaufen. Zur Stunde sind es 5% weniger als vor einer Woche. Heute Morgen stützen einige Händler die Kurse und sorgen für einen leichten Anstieg in der CBoT-Nachtbörse.
Da das Verhältnis von Angebot und Nachfrage am physischen Weizenmarkt auf der Welt immer noch nicht ausgeglichen ist, erwarten Händler in Sydney Australien, dass die Weizenkurse noch 30-50 Cent/Buschel sinken könnten.
Das ukrainische Agrarberatungsunternehmen ProAgro hob gestern seine Ernteprognose für Weizen aus dem Schwarzmeeranrainer von 26,07 auf 26,59 Mio. Tonnen an. Die Exportprognose steigt deshalb auch um 600.000 Tonnen.
In Kanada bringen die Farmer ebenfalls eine rekordverdächtige Weizenernte ein.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich