24.
01.24
09:44

Träger Handel beim CBoT-Weizen

Am zweiten Handelstag in dieser Woche konnten die Weizenkontrakte an der Euronext/Matif wieder leicht zulegen. Der Märzkontrakt notierte ein Gewinn von 0,75 Euro/Tonne auf 217,50 Euro/Tonne. In der EU wird für die kommende Saison mit einem rückläufigen Weizenbestand gerechnet. Besonders die schlechten Aussaatbedingungen habe den Einschätzungen der Experten nach dazu geführt, dass deutlich weniger Flächen mit Wintergetreide bestellt werden konnte als geplant. Derweil belaufen sich die Weizenexporte für die laufende Saison auf bisher 17,36 Mio. Tonnen. Das entspricht einem Rückgang von knappen 8 % gegenüber dem Vorjahresergebnis. Gestiegen sind die Importe jedoch um ebenfalls fast 8 %.

An der Börse in Chicago verlief der Handel am Dienstag Impulslos. Der Frontmonat trat auf der Stelle, die hinteren Termine konnten marginale Gewinne verzeichnen. Wenig neue Nachrichten sorgten für den trägen Handel. Wenn auch gleich die Analysten damit rechnen, dass die milden Wetteraussichten in den US-Plaints für Verkaufsdruck sorgen könnten. Es sind milde Temperaturen vorhergesagt, sodass derzeit keine Ertragseinbußen aufgrund des Wetters erwartet werden.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich