26.
11.18
15:07

Trockene Böden verzögern die Entwicklung von Getreide

Das trockene Wetter im Anfang des Herbstes verzögerte die Aussaat und die Entwicklung von Getreide in Zentraleuropa. In den meisten Teilen der Europäischen Union ist die Vegetation allerdings gut gestartet. So die Bewertung des Erntemonitors MARS heute in ihrem Monatsreport.
MARS gibt keine Ernteschätzungen ab, sondern misst Bodenfeuchten und Temperaturen und errechnet daraus seine Ertragsschätzungen. Teils müssen einige Flächen neu eingesät werden, weil es zu trocken war. Das war zwar in Deutschland noch möglich, aber längst nicht überall.
In Frankreich, Polen, den Benelux-Ländern sowie dem nicht EU-Mitglied Ukraine ist die Saat gut aufgelaufen und bisher auch gut entwickelt. Allerdings wird es jetzt vielerorts zu trocken.
Im Südwesten der EU, wie in Rumänien, Ungarn und Bulgarien, wo recht spät gesät wurde, ist es jetzt aber viel zu trocken und die Saaten stehen lückig.
MARS ist insbesondere auch für die nächste Rapsernte besorgt. Bereits im letzten Monat warnten die Analysten vor der Trockenheit und den zu hohen Temperaturen nach einem viel zu heißen und trockenen Sommer. Jetzt sind in Deutschland, Ostpolen und in der Tschechischen Republik keine Nachsaaten mehr möglich. Weil einiges an schlecht aufgelaufenem Raps umgebrochen wurde und andere Flächen erst gar nicht bestellt wurden, ist die Anbaufläche mit Winterraps spürbar kleiner als geplant.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich