08.
11.23
08:56

UGA rechnet mit mehr Mais in der Ukraine

Am zweiten Handelstag der Woche ging es für Mais erneut leicht südwärts. Der Frontmonat März schloss mit einem Rücksetzer von 0,75 Euro/t bei 205,75 Euro/t. Dennoch notiert der März-Kontrakt leicht fester als zu Beginn des Monats. Am 1. November stand für den Kontrakt ein Kurs von 204,50 Euro/t auf der Anzeigetafel der Börse in Paris. Die gestern veröffentlichten Importzahlen der EU zeigen, dass bis zum 2.11 des laufenden Wirtschaftsjahres 5,84 Mio. Tonnen Mais in die 27 Staaten der Gemeinschaft eingeführt wurden, im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 8,78 Mio. Tonnen. Mit einem leichten Vorsprung ist Brasilien derzeit der größere Lieferant für Europa, die Ukraine liegt knapp dahinter. 87,8 Prozent der Maisimporte Europas kommen aus diesen beiden Ländern. In einer aktualisierten Schätzung geht der ukrainische Getreideverband UGA davon aus, dass die diesjährige Maisernte bei 28,8 Mio. Tonnen liegen wird. Das sind 800.000 Tonnen mehr als der Verband bisher erwartet hatte. Derzeit seien nach Verbandsangaben rund 60 Prozent der Maisbestände eingefahren. Das Exportpotenzial sieht UGA bei 23 Mio. Tonnen, um diese zu erreichen wäre aber eine sichere Route über das Schwarze Meer erforderlich. An der CBoT drückten vor allem die guten Erntedaten auf die Kursentwicklung. Höhere Exportzahlen beim Mais und beim Ethanol konnten den Kursverlauf lediglich bremsen. In einem Sonderbericht zu Brasilien reduzierte das USDA seine Prognose für die dortige Maisproduktion um deutliche 5 Mio. Tonnen auf nunmehr 130,0 Mio. Tonnen. Diese Zahlen dürften auch in die morgige WASDE einfließen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich