02.
10.20
11:03

Ukraine: Bäckereien erwarten steigende Brotpreise

Steigende Preise für Weizen, Sonnenblumenöl und Zucker auf dem Inlandsmarkt führt zu steigenden Preisen in der Ukraine, meldet Interfax Ukraine am heutigen Freitag und zitiert dabei den ukrainischen Verband der Bäcker.
Die Ukraine gehört zu den weltweit größten Produzenten und Exporteuren von Weizen und Sonnenblumenöl. Die Exporte übertreffen dabei den Inlandsverbrauch.
Der Verband teilte mit, dass die Kosten für Weizen in diesem Jahr bereits um 40% gestiegen seien. Im September stiegen sie um 25%. Die Zuckerpreise stiegen in der vergangenen Woche um 30% und die Preise für Sonnenblumenöl in diesem Jahr um 40%.
Wie hoch und ab wann die Brotpreise steigen könnten, wurde nicht gesagt. Schlechtes Wetter hat die Preise für nahezu alle Agrarrohstoffe in der Ukraine steigen lassen.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich