14.
12.23
10:31

Ukraine exportiert weniger Getreide

Der Aufwärtstrend vom Vortag konnte sich gestern nicht halten. Weizen im Frontmonat März 24 verlor 3,75 Euro und rutsche auf 227,50 Euro/t ab. Dennoch notiert der März-Kontrakt damit leicht über dem Kurs von Monatsanfang. Begründet wird der Rückgang unter anderem mit technischen Verkäufen und Gewinnmitnahmen nach der freundlichen Entwicklung des Vortages. Aber auch die schwache Exportzahlen der EU, die am Dienstag veröffentlicht wurden, wirkten gestern nach und der Euro konnte gegenüber dem US-Dollar zusätzlich an Wert gewinnen. Heute Morgen wird die Gemeinschaftswährung bei 1,0905 US-Dollar gehandelt, der Referenzkurs der EZB gestern Abend wurde bei 1,0787 US-Dollar festgelegt. Für die Ukraine schätzt das Analysehaus Argus, dass die diesjährige Weizenernte 20,2 Mio. Tonnen hergebracht hat. Das Wäre gegenüber dem Vorjahr ein Rückgang von rund 9 Prozent sowie die schwächste Ernte in dem Land seit über 12 Jahren. Im Wesentlichen führt Argus die Rückgänge der Erntemenge auf eine um 100.000 ha geringere Anbaufläche zurück. Das Agrarministerium in Kiew meldet, dass in der laufenden Saison bislang 14,7 Mio. Getreide exportiert, werden konnten, darunter 6,3 Mio. Tonnen Weizen. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahres lag die Exportmenge von bei 20 Mio. Tonnen Getreide insgesamt, wovon 7,4 Mio. Tonne auf Weizen entfielen. Optimistisch zeigt sich das Ministerium im Bezug auf die weitere Exportentwicklung. Wegen der gut laufenden alternativen Handelsroute über das Schwarze Meer könnte die Exportvolumen im Dezember auf 5 Mio. Tonnen insgesamt steigen, im November wurden 3,8 Mio. Tonnen Getreide exportiert. An der CBoT zeigten sich ebenfalls sehr deutliche Verluste für die Weizenkontrakte. Auch hier wird eine technische Gegenbewegung in erster Linie für den Rücksetzer verantwortlich gemacht. Heute Morgen tendieren die Kontrakte etwas fester.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich