19.
08.20
10:45

Ukraine exportierte in dieser Saison bisher 19,8% weniger Getreide

Die Getreideexporte aus der Ukraine in der am 1. Juli begonnenen Vermarktungssaison 2020/21 belaufen sich bis zum 19. August auf 5,1 Mio. Tonnen. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es zu diesem Termin 6,36 Mio. Tonnen.
Der Rückgang bei den Ausfuhren ist hauptsächlich auf geringere Maisexporte zurückzuführen. Es wurden bisher 502.000 Tonnen des Grobgetreides ausgeführt, im Vorjahr waren bis zum 19. August bereits 1,68 Mio. Tonnen.
Es wurden auch 3,03 Mio. Tonnen Weizen sowie 1,56 Mio. Tonnen Gerste an Käufer im Ausland verladen. Das Ministerium hat nicht aufgeschlüsselt, wie viele der Getreideexporte in 2019 und wieviel in 2020 geerntet wurden.
Im Jahr 2019 war die Getreideernte 75,1 Mio. Tonnen groß, in 2020 wird eine Ernte von 72,1 Mio. Tonnen erwartet. Das Wetter war in diesem Jahr nicht so optimal.
Die Ukraine war mit 56,5 Mio. Tonnen in 2019/20 der viert-größte Weizenexporteur der Welt. Welche Menge in dieser Saison ausgeführt werden sollen gab das Ministerium nicht bekannt.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich