02.
11.20
15:28

Ukraine: Getreideexporte bisher 15,8% hinter Vorjahr

Die Getreideexporte der Ukraine sanken im laufenden Vermarktungsjahr 2020/21 (Juli bis Juni) bisher um 15,8% auf 16,5 Mio. Tonnen, meldet das Wirtschaftsministerium und führt als Grund die geringeren Maisexporte an. Händler verkauften 2,5 Mio. Tonnen Mais. Zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr waren es 4,4 Mio. Tonnen. Die Weizenexporte sanken von 11 Mio. Tonnen auf 10,6 Mio. Tonnen. Getreidehändler und die Regierung haben vereinbart, dass das für den Export in dieser Saison verfügbare Weizenvolumen 17,5 Mio. Tonnen nicht überschreiten darf, um den lokalen Bedarf zu gewährleisten und Exportbeschränkungen zu verhindern. Das Wirtschaftsministerium sagte am vergangenen Montag, es habe nicht geplant, die Quote trotz des hohen Tempos der Weizenexporte zu überprüfen. In der Saison 2020/21 hätten Händler bisher mehr als 57% der Quote genutzt. Die Ukraine, auf die rund 16% der weltweiten Getreideexporte entfallen, verkaufte in der Saison 2019/20 rund 57 Mio. Tonnen Getreide an ausländische Käufer. Die Regierung sagte, die Exporte könnten 2020/21 aufgrund einer schwächeren Ernte auf 47,4 Millionen Tonnen sinken. Das Wirtschaftsministerium geht davon aus, dass die Getreideernte 2020 aufgrund des schlechten Wetters von rund 75 Mio. Tonnen im Jahr 2019 auf rund 68 Mio. Tonnen sinken wird.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich