09.
11.20
11:03

Ukraine: Getreideexporte bisher 16,7% hinter Vorjahr

Die ukrainischen Getreideexporte sanken per 9. November in der laufenden Vermarktungsperiode 2020/21 (Juli bis Juni) und belaufen sich bisher auf 17,4 Mio. Tonnen. Im vergangenen Jahr waren es zum selben Zeitpunkt 20,9 Mio. Tonnen, meldet das ukrainische Wirtschaftsministerium. Rückläufige Mais- und Weizenexporte sind demnach der Grund dafür.
Händler verkauften bisher 2,9 Mio. Tonnen Mais, verglichen mit 5,1 Mio. Tonnen zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr. Die Weizenexporte sanken von 12,2 Mio. Tonnen auf 11 Mio. Tonnen. Außerdem wurden bisher 3,38 Mio. Tonnen Gerste aus der Ukraine exportiert.
Die Ukraine vereint über 16% der globalen Getreideexporte auf sich und exportierte im Vermarktungsjahr 2019/20 56,7 Mio. Tonnen Getreide. In der Vermarktungsperiode 2020/21 könnten die Exporte aufgrund der kleineren Ernte auf 47,4 Mio. Tonnen sinken.
Das Wirtschaftsministerium erwartet, dass die Getreideernte 2020 aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen nur ein Volumen von 68 Mio. Tonnen erreicht. 2019 wurde die Rekordmenge von 75,1 Mio. Tonnen Getreide geerntet.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich