25.
09.23
09:50

Ukraine hat bereits 4 Mio. Tonnen Raps geerntet

Raps konnte am Freitag mit grünen Vorzeichen aus dem Handel gehen. Der November-Termin schloss um 1,75 Euro/t höher bei 441,26 Euro/t. Für die Folgekontrakte zeigten sich jedoch unveränderte oder leicht schwächere Notierungen. Insgesamt wird Raps aber schwächer bewertet als noch eine Woche zuvor. Am Freitag der Vorwoche standen für den November-Termin noch 444,75 Euro/t auf der Anzeigetafel in Paris. In der Ukraine laufen die Erntearbeiten auf Hochtouren. Trotz Kriegsgeschehen kommen die Landwirte dem Vernehmen nach gut voran. Bereits jetzt sollen rund 4,0 Mio. Tonnen Raps eingefahren sein, zudem wird die Ernte von aktuell 2,4 Mio. Tonnen Sonnenblumen gemeldet. Die Erntebedingungen in Kanada bleiben freundlich. Die Farmer kommen weiterhin zügig voran. An der ICE gab Canola darum entsprechend nach. Neue Ernteschätzungen durch die EU-Kommission werden für diese Woche erwartet.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich