20.
08.18
13:03

Ukraine: Heißes und trockenes Wetter belastet Mais-Erträge

Heißes und trockenes Wetter in den meisten Regionen der Ukraine belasten die Mais-Erträge und könnten sich negativ auf die Wintergetreideaussaat auswirken, meint das Agrarberatungsunternehmen UkrAgroConsult. Die Sommergetreideernte ist in der Ukraine bereits beendet und die Maisernte soll in den kommenden Wochen starten. Anfang des Monats erhöhte das Unternehmen die Prognose der Maissernte 2018 auf die Rekordmenge von 28,5 Mio. Tonnen. Zuvor ging man noch von 27,3 Mio. Tonnen aus. Die Durchschnittserträge wurden Anfang des Monats von 6,00 Tonnen/Hektar auf 6,26 Tonnen/Hektar erhöht. Mittlerweile rechnet man aber wieder mit geringeren Erträgen. Die hohen Lufttemperaturen könnten einen Rückgang der Erträge nach sich ziehen, insbesondere auf spät ausgesäten Flächen.
Die Ukraine gehört weltweit zu den größten Exporteuren von Mais, Weizen und Gerste und plant in diesem Jahr eine Ernte von mindestens 60 Mio. Tonnen Getreide.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich