01.
09.20
08:31

Ukraine Maisexporte sinken Dürre-bedingt um 3%

Das Agrar-Beratungsunternehmen APK-Inform hat am Dienstag seine Prognose für die Maisernte 2020 in der Ukraine aufgrund des ungünstigen Wetters um 8% auf 35,1 Mio. Tonnen gesenkt.
Bei einer geringeren Ernte würde die Ukraine in der Saison 2020/21 28,5 Mio. Tonnen Mais exportieren, was einem Rückgang von 3% gegenüber 2019/20 entspricht.
"Der Hauptfaktor ist die Dürre, die im August im größten Teil des Landes aufgetreten ist und besonders in den zentralen Regionen ausgeprägt ist, in denen sich die Hauptgebiete unter Mais konzentrieren", sagte APK-Inform in einem Bericht.
Das Beratungsunternehmen prognostizierte, dass der Maisertrag im Jahr 2020 von 7,19 Tonnen pro Hektar im Jahr 2019 auf 6,71 Tonnen pro Hektar sinken könnte.
Das ukrainische Wirtschaftsministerium gab am Montag bekannt, dass die Maisernte 2020 33 Mio. Tonnen und die Exporte 26 Mio. Tonnen 2020/21 betrug.
Das Ministerium sagte, dass die gesamte Getreideernte 68 Mio. Tonnen betragen und 47,4 Mio. in dieser Saison exportiert werden könnten.
Die Ukraine erntete 2019 einen Rekord von 75 Mio. Tonnen Getreide und verkaufte im Ausland 56,5 Mio. Tonnen Getreide.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich