27.
11.18
13:15

Ukraines Getreideverladungen aus dem Asowschen Meer könnten sinken

Die Getreideverladungen von den ukrainischen Häfen im Asowschen Meer könnten sinken, wenn Russland erneut mit seiner Marine so aggressiv vorgeht wie am Wochenende. Das sagte heute der ukrainische Landwirtschaftsminister. Allerding sei der Einfluss auf die internationalen Märkte begrenzt. Die Frachtkosten und die Versicherungsprämien würden aber mittelfristig steigen.
Russland beschlagnahmte am Wochenende ukrainische Schiffe und inhaftierte die Besatzung woraufhin der Ukrainische Präsident Poroschenko das Kriegsrecht ausrufen will. Die Lage sei sehr ernst, weil Russland auch über Land eine Invasion der Krim vorhabe.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich