20.
01.17
15:12

Ungarn möchte 200.000 Tonnen Weizen an China verkaufen

Ungarn könnte in den kommenden drei Jahren bis zu 200.000 Tonnen Weizen an China verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute zwischen der in Shanghai angesiedelten Gesellschaft Chi Fu Eurotrading und chinesischen Partnern getroffen, so die Mitteilung des chinesischen Landwirtschaftsministeriums.
Eurotrading hat eine Tochtergesellschaft in Ungarn und hat ende letzten Jahres eine Musterlieferung von 20 Tonnen geschickt. Seit 2006 bestehen bilateralen Handelsabkommen zwischen den beiden Staaten. Die Vereinbarung enthält die Möglichkeit für weitere Weizenlieferungen.
Ungarn produziert jährlich rund fünf Mio. Tonnen Weizen. Die Ernte 2017 ist aber wegen einer Kältewelle im Osten Europas gefährdet, so das Beratungsunternehmen Strategie Grains gestern in einem Bericht.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich