21.
12.23
11:14

US-Ethanolproduktion fällt weiter

Wie so oft in den vergangenen Wochen konnten die Maispreise keine einheitliche Richtung finden. Der Frontmonat März 2024 stieg um 1,00 Euro auf 199,75 Euro/t, die Folgekontrakte bewegten sich leicht nach oben bis leicht nach unten. Insgesamt bleibt das Umsatzvolumen gering, war aber gestern größer als noch am Dienstag. Nach wie vor ist der heimische Markt ruhig und regional machen günstigere Offerten aus Osteuropa den heimischen Anbietern Konkurrenz. Mit Start in den heutigen Handelstag zeigen sich zur Stunde leichte grüne Vorzeichen in den beiden vorderen Terminen. Die Ukraine dürfte mehr Mais ernten als bisher erwartet wurde. APK-Inform schätzt die Erntemenge in diesem Jahr um 1,6 Mio. Tonnen höher bei 27,6 Mio. Tonnen, womit auch das Exportpotenzial des Landes anziehen dürfte. Rückläufig haben sich die CBoT-Maispreise gezeigt. Die US-Ethanolproduktion ist in der dritten Woche in Folge geringer und liegt im Durchschnitt bei 1,071 Mio. Barrel pro Tag. Trotz der rückläufigen Produktion wachsen die Lagerbestände weiter. An der CBoT ist am heutigen Donnerstag noch keine klare Tendenz erkennbar.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich