26.
10.16
07:59

US-Sojaexporte auf dem Saison-Höhepunkt

Die Kurse der CBoT-Sojabohnen erreichen heute ein Zwei-Monats-Hoch weil die Nachfrage nach US-Sojabohnen und Pflanzenölen stark bleibt und den Kursanstieg antreibt.
China kauft – wie sonst auch zu dieser Jahreszeit üblich – Sojabohnen in den USA und steuert jetzt auf den Höhepunkt der Exportsaison zu. Außerdem ist die weltweite Nachfrage nach Pflanzenölen sehr gut.
Gestern berichtete das USDA von weiteren Verkaufsabschlüssen von US-Bohnen an China über 516.000 Tonnen. Preissteigerungen in Malaysia für Palmöle und Sojabohnen sorgen für feste Kurse in Chicago. Auch die Palmölfutures konnten gestern wieder zulegen und kommen dem Kurs-Hoch von Montag nahe, als ein Zweieinhalb-Jahreshoch gehandelt wurde.
Die größte US-Sojabohnenernte überhaupt deckelt aber die Kurssteigerungen. 2016 ist das vierte Jahr in Folge, dass Sojabohnenernten neue Rekorde erringen.
Jetzt schiebt sich Brasilien bei den Angeboten an China in den Vordergrund und in China wollen große Verarbeiter ihre aufgeblähten Lagerbestände abbauen. Letzte Woche sollen schon vier große
Exportabschlüsse von brasilianischen Händlern nach China zur Lieferung im November und Dezember zustande gekommen sein. Damit wird der US-Marktanteil bald schwinden.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich