12.
06.15
09:02

U.S. Weizen in allen Qualitätsklassen für den Weltmarkt zu teuer

Die globale Versorgung mit Weizen bleibt vorerst hoch und U.S. Weizen lässt sich auf dem derzeitigen Preisniveau nicht am Weltmarkt platzieren. So verwundert es nicht, dass die Terminmarktkurse am CBoT weiter zurückpendeln und inzwischen den tiefsten Stand seit zehn Tagen erreichen. Die Kurse des Frontmonats Juli-15 standen am Mittwoch noch auf einem Zwei-Monats-Hoch, da Analysten für U.S. Winterweizen Qualitätsprobleme sahen. Dass daraus nochmal eine Story für steigende Kurse wird, glauben die Analysten von FC Stone Australia heute Morgen nicht. Dazu ist die Versorgungslage am Weltmarkt zu gut. U.S. Weizen ist für fast alle Qualitätsklassen zu teuer um neue Abschlüssen für sich zu gewinnen.
Ägypten kaufte gestern 60.000 Tonnen Weizen russischer Herkunft zur Lieferung in der Zeit vom 11. bis 20. Juli und sucht weitere Mengen für den gleichen Lieferzeitraum.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich