16.
02.24
08:35

USDA erwartet größere Weizenernte in 24/25

Der Abwärtstrend beim Weizen hält an. Gestern verlor Weizen für März 2024 an der Börse in Paris 1,50 Euro bei einem Settlement von 206 Euro/t. Der Folgekontrakt Mai 24 ist mit einem Verlust von 3 Euro je Tonne und die Marke von 200,00 Euro/t gefallen. Belastend wirkten gestern vor allem negative Vorgaben aus Übersee. An der CBoT ging es um sehr deutlich 18,50 US-Cents gen Süden. Das USDA hat eine erste Schätzung zur kommenden Ernte veröffentlicht und sieht zwar eine deutlich geringere Anbaufläche als im Vorjahr. Wegen der bisher guten Bedingungen wird aber mit einer Ernte von 51,7 Mio. Tonnen gerechnet, das sind rund 5 Prozent mehr als die Weizenernte aus 2023/24, die mit 49,2 Mio. Tonnen angegeben wird. Trifft die Prognose zu, wäre das die größte Erntemenge der letzten fünf Jahre, trotz geringerer Anbaufläche. Zeitgleich belasteten die schwachen US-Exportverkäufe den Handel in Chicago. In der vergangenen Woche wurden 350.000 Tonnen Weizen im Export verkauft, dass sind nochmals 8 Prozent weniger als in der Vorwoche zuvor. Die effektiven Exportverladungen zeigen sich mit 405.000 Tonnen etwas freundlicher. Bei der jüngsten Ausschreibung aus Ägypten kamen europäische Exporteure nur teilweise zum Zuge. Die bekannt wurde hat das Land 180.000 Tonnen Weizen aus der Ukraine und aus Rumänien gebucht. Für etwas Optimismus sorgte, dass die russischen Preise mit 245 US-Dollar/t nicht konkurrenzfähig waren.
Vorbörslich zeigen die Kurse in Chicago heute erneut Verluste.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich