13.
08.18
05:20

USDA-Prognose: Beispiellos hohe Sojabohnenvorräte in den USA

Die Kurse der US-Sojabohnen sinken heute Morgen nach dem bärischen USDA-Bericht vom Freitag um ein weiteres Prozent und damit auf ein Drei-Wochen-Tief.
Der Handelsstreit zwischen den USA und China könnte die Sojabohnenvorräte weiter anschwellen lassen. Auf eine Menge, die die USA noch niemals gesehen haben.
Der USDA-Report vom Freitag erwartet in den USA in 2018 eine Rekordernte an Sojabohnen. Die Lagerbestände am Ende der Vermarktungssaison im August 2019 würden demnach auf eine beispiellos hohe Menge von 785 Mio. Buschel anwachsen.
Die Behörde erwartet aber auch höhere Exporte – dennoch bleiben die Händler nervös, weil sich der Handelskrieg mit China, dem größten Sojabohnenimporteur der Welt, weiter verschärft.
Grafik: Saxo-Trader

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich