10.
09.20
04:46

Warten auf den USDA-Report – Sojabohnenkurse auf 2-Jahres-Hoch

US-Sojabohnen sind aktuell so teuer, wie seit zwei Jahren nicht mehr, weil China, der weltweit mit Abstand größte Importeur der Ölsaat, aus den USA seit Wochen riesige Mengen kauft.
Händler warten gespannt auf den USDA-Report WASDE am Freitag. Analysten vermuten, dass die Regierungsbehörde in Washington, ihre Ernteprognose für Mais und Sojabohnen senkt. Die Schätzung der Endbestände sollte aber weiterhin zeigen, dass die Vorräte groß bleiben.
Der Wechselkurs des Euro gegenüber dem US-Dollar steht heute unter Beobachtung, da die EZB in ihrer heutigen Sitzung den hohen Eurokurs für die Inflation in Europa verantwortlich machen wird. Der Gesetzgeber könnte Maßnahmen ergreifen, da der Export aus der Zone unserer Gemeinschaftswährung leidet.
Weil die Covi-19-Neuinfektionen weltweit zunehmen, steht der Rohölpreis zuletzt wieder unter Druck. Lockdowns und angeordnete Bewegungseinschränkungen senken den Benzinverbrauch.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich