25.
10.18
11:03

Warum der Ölpreis fällt

An den Rohstoffmärkten zeichnet sich ein unerwarteter Umschwung ab. Eine wichtige Rolle spielen dabei spekulative Investoren.
Es bedurfte nur weniger Worte von Khalid Al-Falih, um den Ölpreis abstürzen zu lassen. Das Förderkartell Opec befinde sich im „Produziere-so-viel-du-kannst-Modus“, sagte der saudische Energieminister auf einer Investorenkonferenz in Riad. Zudem signalisierte er, Saudi-Arabien werde seine Produktion von 10,7 Millionen Barrel täglich auf bis zu zwölf Millionen Fass ausdehnen (ein Barrel oder Fass sind rund 159 Liter). Die US-Sanktionen gegen den Iran, so seine Botschaft, sollten keine Auswirkungen auf das globale Ölangebot haben.
Es war ein starkes Signal. Am Dienstagabend brach der Ölpreis zwischenzeitlich um knapp fünf Prozent ein. Auch am Mittwoch blieb eine größere Gegenbewegung aus. Der Preis für die Nordseesorte Brent rutschte auf die Marke von 76 Dollar pro Barrel ab. Die US-Sorte WTI verbilligte sich auf rund 66 Dollar pro Fass.
Beim Ölpreis diktiert einmal mehr die Weltpolitik den Preis. Anfangs war die Rhetorik Saudi-Arabiens im Fall des mutmaßlich ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi konfrontativ. Selbst nachdem US-Präsident Donald Trump Mitte Oktober Saudi-Arabien mit „schwerer Bestrafung“ gedroht hatte, waren aus dem Umfeld von Kronprinz Mohammed bin Salman noch kämpferische Töne zu hören. Sanktionen gegen das Land würden „mit einer größeren Handlung“ beantwortet werden, hieß es. Saudi-Arabien spiele eine „einflussreiche und lebensnotwendige Rolle in der Weltwirtschaft“, hieß es weiter – ein unmissverständlicher Hinweis auf die Ölreserven des Landes.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich