14.
08.23
09:43

WASDE kürzt US-Sojaprognose

Das USDA hat wie erwartet die Prognose für die US-Produktion nach unten angepasst. Gerechnet wird mit einer Ernte von 114,5 Mio. Tonnen, das sind 2,6 Mio. Tonnen weniger als noch in der Juli-WASDE. Die Flächenerträge wurden nach unten angepasst, stabil dürfte nach Ansicht des US-Agrarministeriums die Exportnachfrage am Weltmarkt bleiben. Die Endbestände sinken. Dennoch haben die Preise für Sojabohnen, Sojaschrot und Sojaöl am Freitag nachgegeben. Die Wetterprognosen für die kommenden Tage und Wochen sind für die Sojagebiete in den USA besonders positiv und belasten die Preisentwicklungen. Vorbörslich zeigen sich Sojaschrot und Sojabohnen heute mit grünen Vorzeichen.

Quelle
VR AGRICULTURAL
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich