14.
10.16
07:49

Weizen handelt heute Morgen erneut mit Aufschlägen

Die Weizennotierungen in Chicago handeln heute Morgen erneut mit Aufschlägen und könnten mit mehr als 6% den größten Wochengewinn seit fast einem Jahr einfahren. Fondsgesellschaften, die einen historisch großen Bestand an Short-Positionen halten, kauften gestern 11.000 Lots SRW-Weizen. Es gibt zwar reichlich Weizen auf der Welt, die Frage ist aber, ob auch ausreichend Qualitäten verfügbar sind. Die Qualitäten in Frankreich sind schlecht und in Australien sind die Bedingungen derzeit ungünstig. In einigen US-Weizenanbaugebieten ist es zu trocken. Gestern kaufte Ägypten 180.000 Tonnen Weizen. 60.000 Tonnen in Russland und 120.000 Tonnen in Rumänien. Zunächst hieß es, US-Weizen hätte die Nase preislich vorne. Das Angebot wurde aber disqualifiziert, weil Hartweizen angeboten wurde, der aber nicht ausgeschrieben wurde.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich