21.
11.16
13:51

Weizen: Russische Exportpreise steigen weiter

Die russischen Exportpreise für Weizen sind auch in der vergangenen Woche vor dem Hintergrund eines festen globalen Marktes gestiegen – zum neunten Mal in Folge.
US-Weizenkurse haben heute Morgen in einer seit drei Wochen anhaltenden Rally ein 11-Tages-Hoch erreicht, weil die Anbaufläche in den USA eingeschränkt wurde und trockenes Wetter die Manager der Fondsgesellschaften aus ihren Weizen-Short-Positionen treibt.
Russischer Schwarzmeerweizen mit 12,5 % Protein für den Export im November kostete am Freitag 183 USD/Tonne fob. Das waren zwei USD/Tonnen mehr als in der Vorwoche.
Aus Russland wurden seit dem 1. Juli bis zum 16. November 2016 14,8 Mio. Tonnen Getreide exportiert; davon waren 11,7 Mio. Tonnen Weizen. Gegenüber dem Vorjahr lag der Getreideexport um 4,6 % zurück.
Lokaler Weizen der Klasse III kostete im europäischen Teil Russlands mit 10.725 Rubel/Tonne ab Hof 150 Rubel mehr als in der Vorwoche.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich