30.
10.23
10:10

Weizen verabschiedet sich mit Verlusten in das Wochenende

Zum Wochenende haben sich die Weizenkurse in Paris mit leichten Verlusten verabschiedet. Der Frontmonat notierte ein Rückgang von 1,25 Euro/Tonne auf 232,25 Euro/Tonne. Aus den jüngsten Daten der EU-Kommission ging hervor, dass sich die Weizenproduktion auf 125,5 Mio. Tonnen summieren könnte und damit rund 200.000 Tonnen höher liegt als in der vorherigen Prognose. Das Exportvolumen hingegen wurde auf 31,00 Mio. Tonnen nach unten korrigiert (- 1 Mio. Tonnen zur vorherigen Prognose). In den USA konnten sich die Weizenkontrakte am Freitag nicht erholen und beendeten den Handelstag ebenfalls in der Verlustzone. Die Schifffahrt auf dem Schwarzen Meer verlief in den vergangenen Tagen ohne größere Vorkommnisse, sodass sich die Gerüchte, dass der Transport aufgrund von russischen Angriffen eingestellt wurde, nicht bestätigt hatte. In Argentinien und Australien haben die Dürre geplagten Regionen kurz vor dem Wochenende solide Regenfälle abbekommen und setzten damit die Weizenkurse zusätzlich unter Druck. Die Erntearbeiten in Argentinien verlaufen derzeit recht flott. Rund 7 % der Bestände seien bisher geerntet worden, berichten die Experten der Getreidebörse in Buenos Aires. Die Erträge zeigten sich mit durchschnittlich 1,3 Tonnen je Hektar jedoch bisher schwach.

Quelle
VR Agriculture
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich