25.
01.24
10:05

Weniger Sommerweizen in den USA erwartet

Zur Wochenmitte hat sich an der Handelsdynamik in Paris nur wenig getan. Der Frontmonat notierte eine Seitwärtsbewegung, während die hinteren Termine leicht zulegen konnten. An der CBoT zeigten sich die Marktteilnehmer etwas handlungsfreudiger. Die schwache Entwicklung nutzten viele professionelle Anleger, um ihre Shortpositionen glattzustellen und sich neu zu orientieren. In den USA haben die Analysten von S&P Global ihre erste Einschätzung zu dem Areal für den Sommerweizen veröffentlicht. So erwarten diese, dass auf einer Fläche von 11,2 Mio. Acre Sommerweizen angebaut wird. Das entspricht einer Fläche von 4,53 Mio. Hektar. Am heutigen Donnerstag erwarten die Marktteilnehmer die jüngsten Zahlen zu den US-Exporten. Die Mengen liegen in einer Spanne von 200.000 bis 625.000 Tonnen. Derweil hat Jordanien einen Kauf über 120.000 Tonnen getätigt

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich