04.
10.18
09:51

Zorn und Rust unter indischen Bauern

Die finanzielle Situation indischer Bauern verschlechtert sich angesichts steigender Produktionskosten zusehends. Rekordhohe Treibstoffpreise und höhere Kosten für Düngemittel könnten den Ausgang der Präsidentschaftswahlen im Mai 2019 beeinflussen.
Für die Bauern hätte es nicht schlimmer kommen können: Die Preise für ihre Produkte sinken weil die Ernten groß sind und die Betriebsmittelpreise steigen.
Die Regierung von Premierminister Narendra Modi hat aber nur begrenzte Möglichkeiten etwas gegen diese missliche Lage zu unternehmen. 6% höhere staatliche Mindestpreise verhindern Exporte und trennen Indien vom Weltmarkt ab.
2014 wurde Modi mit einer großen Mehrheit der ländlichen Bevölkerung zum Ministerpräsidenten gewählt. Seither ist das Einkommen der Dorfbevölkerung gesunken und die Unterstützung schwindet. Modi hatte den Bauern bessere Preise versprochen, die blieben aus und es gibt aktuell Proteste, die von der Polizei mit Tränengaseinsätzen beantwortet werden. Die Hälfte des 1,3 Mrd.-Volkes arbeitet in der Landwirtschaft. Mittlerweile glauben viele, dass die Regierung die Probleme der Landbevölkerung nicht wahrnimmt.
Die Preise für Diesel sind in diesem Jahr bereits um 26 % gestiegen. 263 Mio. Bauern haben einen Traktor, der mit Diesel betankt werden muss. Die Aussaat, die Ernte und der Transport kosten….
Daneben sind die Preise für Kali- und Phosphathaltige Düngemittel seit dem letzten Jahr um 15 bzw.17% gestiegen. Ein schwacher Wechselkurs der Rupie verstärkt den Preisauftrieb.
Indien ist weltweit der zweitgrößte Erzeuger von Grundnahrungsmitteln wie Reis und Weizen. 90% der benötigten Phosphordünger müssen importiert werden. Niedrige Getreidepreise und steigende Kosten für Betriebsmittel sind ein Doppelschlag für indischen Bauern und das ist der Grund für den Zorn und den Frust.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich