07.
08.13
18:17

2013/14: Zweite Rekordernte in Folge für Brasilien prognostiziert

2013/14 Brasilien soll 85 Mio. t Soja und weitere 85 Mio. t Mais erzeugen

Die rekordverdächtigen Prognosen stammen von der CELERES Beratungsinstitution. Die Sojabohnenanbaufläche soll nochmal um 4, 8 % gesteigert werden.

Knapp 40 Mio t Bohnen können im eigenen Lande verarbeitet werden. Das Sojaöl wird für Speisezwecke und zur Herstellung von Biodiesel verwendet. Das Anfallende Sojaschrot braucht man zu einem Gewissen teil für die eigene Veredlungswirtschaft einer weltweit führenden Geflügelfleischerzeugung und einer beachtlichen Schweinehaltung, die an 5. Stelle in der Welt steht.

Die restlichen Bohnen werden exportiert mit besonderem Schwerpunkt nach China, aber auch einigen anderen asiatischen Importstaaten.

Celeres betont, dass die brasilianischen Farmer finanziell gut ausgestattet seien und das höhere Risiko der Sojabohnenerzeugung auf sich nehmen werden. Frühere Maisanbaugebiete  im Süden Brasiliens werden zunehmend auch für den Sojaanbau verwendet.

Die Währungsverhältnisse eines schwachen REAL begünstigen den Absatz im Exportgeschäft gegenüber den konkurrierenden Ländern  mit fester Währung.

Nach einem Rekordjahr an Sojabohnen soll noch eines hinterher folgen. Warten wir’s ab. Das Wetter in Südamerika ist immer für Überraschungen gut. Wenn es nicht „El Nino“ ist, kann es auch „La Nina“ sein.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich