03.
11.14
17:21

Die CFTC-Daten bei den Sojabohnen vom 28. Oktober 2014

Bei den Chicago-Sojabohnen sind die Spekulanten in der letzten Berichtswoche zum 28.10.2014 mit 24.719 Kontrakte vom Netto-Short in den Netto-Long-Bereich gewechselt. Mit 8.382 Netto-Long-Positionen stieg die Stimmung der Käufer und bewegten damit auch die Kurse an den Börsen nach oben.

Die kurzfristigen Versorgungsengpässe auf dem Kassamarkt beim US-Sojaschrot treiben die Sojabohnen- und Rapskurse.Auch die Aussaatverzögerungen bei den Sojabohnen in Brasilien zeigen bei den Kursen Wirkung. Doch aufgepasst: Es wird in Kürze (wenn auch etwas verspätet) eine hohe nord- und südamerikanische Sojabohnenernte erwartet. Im WJ 2014/15 wird weltweit mit über 100 Mio. t Endbestand bei den Ölsaaten eine weit überdurchschnittliche Versorgungssituation erwartet. Man darf sich durch die kurzfristigen Versorgungsengpässe in den USA nicht verleiten lassen an eine Trendwende bei den Rapskursen zu glauben. Die Preise werden auch wieder unter Druck geraten und daher ist der Gedanke an eine Teilvermarktung der Ernte 2014 und auch 2015 nicht ganz von der Hand zu weisen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich