05.
01.16
20:30

Die CFTC-Zahlen bei den Sojabohnen vom 29.12.2015

In der letzten Berichtswoche des alten Jahres haben bei den Sojabohnen-Spekulanten in Chicago die Netto-Short-Positionen wieder deutlich auf nunmehr 63.515 Kontrakte zugenommen. Damit blieben die Kurse weiterhin unter Druck, was überwiegend durch die schwächeren Wirtschaftszahlen aus China verursacht wird. Die schwache Währung in Argentinien und günstigeren Exportbedingungen erhöhen den Mengendruck beim Sojahandel. Damit bleibt für eine kurzfristige Kurserholung kaum Spielraum.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich