20.
12.13
Wettermärkte - diesmal im Winter!

Ölsaaten Cockpit, 20.12.2013

Bullish
  • Knapp verfügbare physische Ware
  • Prämien für Wachstums- und Ernterisiken
Bearish
  • anhaltend hohe Erwartungen an große Sojaernten im 1. Halbjahr 2014
  • überraschend hoch geschätzte Canola-Ernte in Kanada
  • Wechselkurs-Entwicklungen

Argentiniens Wetterentwicklung im Focus

Die aktuelle und zukünftige Witterungsentwicklung in Argentinien bewirkt hohe Aufmerksamkeitswerte an den Börsen. Derzeitige Temperaturen über 30 Grad Celsius sorgen für rasche Verdunstung. Regenfälle sind seit Tagen ausgeblieben. Erst zu den Weihnachtsfeiertagen werden regional unterschiedlich größere Niederschlagsmengen vorausgesagt. Inwieweit die Wassermengen reichen, um erste Trockenschäden zu vermeiden, bleibt vorerst offen.

Es geht in 1. Linie um die Sojabohnen. Der aufgelaufene Saatenstand hat noch nicht überall  volle Bodendeckung erreicht. In diesem frühen Zustand ist der Wasserbedarf der Pflanzen noch vergleichsweise gering, so dass sich erntewirksame Schäden in Grenzen halten. Aber der nackte Boden hat hohe Verdunstungsraten. Nachfolgende Regenfälle müssen dafür sorgen, dass wieder ausreichende Bodenwasservorräte aufgefüllt werden.

Die kritische ertragsentscheidende Phase der Sojabohne steht erst beim Blühen und Schotenbildung Ende Jan/Febr. bevor.

An den Börsen gehen die Preise genauso hin und her wie die Einschätzungen der Wetterpropheten.

Die allerjüngsten Einschätzungen fallen positiv aus. Es bleibt bei der Erwartung einer hohen Sojaernte in Argentinien.

Das Wetter in Brasilien bleibt weiter günstig für das Wachstum der Sojapflanzen.

Einen weiteren Unsicherheitsfaktor liefern die Chinesen mit ihrem unvorhersehbaren Verhalten hinsichtlich der Umstellung auf den Kauf von südamerikanischen Sojabohnen. Wieviel Soja-Optionen in den USA werden noch storniert?  Die bisherigen Stornos sind vergleichsweise gering ausgefallen.  Das Potenzial der nicht abgerufenen Mengen wird allerdings auch immer kleiner und könnte mit zunehmender Zeit völlig an Bedeutung verlieren.  

In Europa zeigt der Rapspreis unter der Erwartung bevorstehend hoher Sojaernten weiter Schwächetendenzen. Der Preisdruck für Canola-Raps aus Kanada hat jedoch nachgelassen.

Wettermärkte - diesmal im Winter!
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Der Ölsaatenmarkt wird zwar grundsätzlich von den hohen Erwartungen an die südamerikanische Sojaernten geprägt und gedrückt, andererseits setzt das knappe physische Angebot einem Preisrückgang eindeutige Grenzen. Spekulationen um die Witterungsentwicklung und ihre Auswirkungen auf das Ernteergebnis sorgen für einständiges hin und her.Unsicherheiten versursachen auch die Mutmaßungen um das chinesische Importverhalten. Was kommt noch aus den USA, was kommt aus Südamerika?

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

11.
05.24
14:38

USDA schätzt Ölsaatenproduktion auf Rekordniveau Das US-Agrarministerium (USDA) hat in seiner jüngsten Mai-Ausgabe die weltweite Ölsaaten-erzeugung 2024-25 auf ein Rekordniveau von 687 Mio. t (Vorjahr 658 Mio. t) geschätzt. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Zuwachs +4,4 %. Der Verbrauch wird auf 671 Mio. t veranschlagt. Daraus errechnet sich eine…

13.
04.24
09:21

USDA: Weltweite Ölsaatenmarktlage 2023/24 kaum verändert zum Vormonat Die globale Ölsaatenerzeugung 2023/24 wird unverändert zum Vormonat auf 658,5 Mio. t veranschlagt. Der Verbrauch steigt um 1 Mio. t auf 648 Mio. t. Damit verringert sich der Vorratsbestand nur unwesentlich und bleibt mit 130,6 Mio. t über dem Durchschnitt zurückliegender Jahre…

21.
03.24
12:56

COCERAL schätzt EU-27-Rapsernte 2024 auf 19,13 Mio. t: - 4,6 % zum Vorjahr Der Dachverband der europäischen Agrarhändler (COCERAL) schätzt in seiner Mrz.-24 Ausgabe die EU-Rapsernte auf 19,13 Mio. t (Vorjahr 20,5 Mio. t). Das bedeutet einen Rückgang zum Vorjahr um -4,6 %. Maßgeblichen Anteil am voraussichtlich geringeren Ergebnis haben die…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich