26.
07.13
Rapspreise unter Druck

Ölsaaten Cockpit, 26.07.2013

Bullish
  • Weltweit knappe Rapsernte
Bearish
  • reichliche Ölsaatenernte 2013/14
  • wachsende globale Überhangbestände
  • verhaltene Nachfrage seitens der Chinesen
  • Nachfragerückgang im deutschen Biodieselverbrauch

Unter dem Eindruck des dramatischen Kursrückganges im Sojakomplex an der Chicagoer Börse hat auch die Rapsnotierung in Paris kräftig nachgegeben. Dabei treiben sich mehrere Faktoren gleichzeitig:

  • Der Rückgang der Sojabohnen hat den ohnehin schon schwachen Kurs für Sojaöl nochmal nach unten gedrückt.
  • Die Palmölkurse sind von 780 unter die Marke von 700 t je t gefallen.
  • Die Nachfrage nach pflanzlichen Ölen für die Herstellung von Biodiesel ist in Deutschland um weitere 17 % gesunken, nachdem im Vorjahr bereits die 1 Mio. t Grenze bereits unterschritten wurde.
  • Mit fallenden Sojaschrotkursen müssen auch die Rapsschrotpreise nachgeben.
  • Die Rapsernte in der EU wird gut durchschnittlich eingeschätzt.
  • Die einsetzende Rapsernte könnte möglicherweise zu weiteren Preisdruck führen, insbesondere unterstützt durch den hohen Anteil an vorverkaufter Ware, die den Ölmühlen zu einer ausreichenden Versorgung verhelfen und wenig Hektik aufkommen läßt, die Ware um jeden Preis kaufen zu müssen.

Über all dem hängt noch das Damoklesschwert der Agrarpolitik, die den Beimischungsanteil um 2 % senken will.

Rapspreise unter Druck
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Rapspreise bleiben vorerst unter Druck der Konkurrenzprodukte. .

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

11.
05.24
14:38

USDA schätzt Ölsaatenproduktion auf Rekordniveau Das US-Agrarministerium (USDA) hat in seiner jüngsten Mai-Ausgabe die weltweite Ölsaaten-erzeugung 2024-25 auf ein Rekordniveau von 687 Mio. t (Vorjahr 658 Mio. t) geschätzt. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Zuwachs +4,4 %. Der Verbrauch wird auf 671 Mio. t veranschlagt. Daraus errechnet sich eine…

13.
04.24
09:21

USDA: Weltweite Ölsaatenmarktlage 2023/24 kaum verändert zum Vormonat Die globale Ölsaatenerzeugung 2023/24 wird unverändert zum Vormonat auf 658,5 Mio. t veranschlagt. Der Verbrauch steigt um 1 Mio. t auf 648 Mio. t. Damit verringert sich der Vorratsbestand nur unwesentlich und bleibt mit 130,6 Mio. t über dem Durchschnitt zurückliegender Jahre…

21.
03.24
12:56

COCERAL schätzt EU-27-Rapsernte 2024 auf 19,13 Mio. t: - 4,6 % zum Vorjahr Der Dachverband der europäischen Agrarhändler (COCERAL) schätzt in seiner Mrz.-24 Ausgabe die EU-Rapsernte auf 19,13 Mio. t (Vorjahr 20,5 Mio. t). Das bedeutet einen Rückgang zum Vorjahr um -4,6 %. Maßgeblichen Anteil am voraussichtlich geringeren Ergebnis haben die…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich