10.
05.24
08:59

Canola: Regen sorgt für Abkühkung

Raps büßte am Himmelfahrtstag an der Börse in Paris ein. Gleichzeitig hat sich der Mai-Kontrakt vom Handelsparkett verabschiedet. Der neue Frontmonat August notiert zur Schlussglocke mit 475,75 Euro/t und verlor damit 4,75 Euro. Insgesamt standen Ölsaaten und Pflanzenöle gestern unter Abgabedruck. Im zuletzt trockenen westlichen Kanada sorgen Regenfälle für Erleichterung bei den Canola-Erzeugern. Neue Zahlen zur globalen Rapsernte werden im Rahmen der heutigen WASDE erwartet. Zuletzt hatte das USDA im April die globale Rapsproduktion in 2023/24 auf 88,385 Mio. Tonnen beziffert und damit um 500.000 Tonnen geringer als 2022/23. Die globalen Endbestände lagen mit 7,81 Mio. Tonnen um ebenfalls rund 500.000 Tonnen geringer als zum Ende der letzten Saison. Palmöl in Malaysia notierte gestern ebenfalls mit roten Vorzeichen, genauso wie der gesamte Sojakomplex. 

Quelle
VR AGRAR
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich