16.
04.24
08:45
Rapsschrot tendiert fester

Keine klare Richtung beim Raps

Mit Ausnahme des Mai-Termins ging es für Raps gestern mehrheitlich südwärts. Der mittlerweile meistgehandelte August-Kontrakt in Paris schloss mit einem Rücksetzer von 3,50 Euro/t und einen Schlusskurs von 460,50 Euro/t. In Folge der insgesamten Aufwärtsbewegung der letzten Wochen zeigt sich auch an den Kassamärkten eine festere Tendenz. Landwirte zeigen sich zunehmend abgabebereiter beim aktuellen Preisniveau. Da viele Vorräte aber bereits kontaktiert sind, ist der Handel insgesamt weiterhin überschaubar. Bis zur Ernte dürfte sich daran auch nur wenig ändern. Die Rapsschrotpreise tendieren leicht fester, gehen aber nicht an allen Orten die gleiche Richtung. Während des auf Großhandelsebene in Neuss und am Niederrhein festere Preise gab, ging es gestern in Hamburg und Rostock leicht nach unten für die Kontrakte. An der ICE in Winnipeg schloss Canola gestern mit spürbaren Verlusten. Neben de Vorgaben aus dem Sojamarkt belasten auch schwache Exportmeldungen sowie höher geschätzte Vorräte bei den Farmern den Handel. 

Rapsschrot tendiert fester
Quelle
VR AGRAR
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich