12.
03.24
09:56

Rote Vorzeichen beim Sojakomplex

Nach dem freundlichen Wochenstart konnte der Sojakomplex die Gewinne nicht mehr halten und bewegte Richtung Süden. Die Exportmeldung des USDA enttäuschte gestern viele Marktteilnehmer. So beliefen sich die Sojaausfuhren auf 706.334 Tonnen und lag damit sowohl unter dem Wert der Vorwoche von 1,16 Mio. Tonnen, als auch insgesamt unter dem Vorjahresniveau. In Brasilien schreitet die Sojaernte weiter voran und hat mittlerweile knapp die Hälfte erreicht. Analysten aus dem Hause StoneX rechnen mit einem leichten Plus bei der Produktion auf 151,55 Mio. Tonnen. Die argentinische Ernte, die nach ersten Prognose 52,5 Mio. Tonnen geschätzt wird, soll in den kommenden Tagen starten.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich