26.
04.24
08:56

Sojaernte in Argentinien weiterhin langsam

Sojabohnen gingen gestern mit leichten Verlusten aus der Handelssitzung. Termine der neuen Ernte konnten jedoch geringfügig gewinnen. Sojaschrot setzte seinen Anstieg der vergangenen Tage nicht fort. Die Kontrakte haben über alle handelbaren Termine preislich nach. Leidglich Sojaöl ging mit Zuwächsen aus der vorletzten Handelssitzung dieser Woche. Die US-Exportbuchungen de vergangene Woche enttäuschten auf ganzer Linie und lagen mit 210.000 Tonnen unter den pessimistischsten Schätzungen der Analysten. Nach Zahlen der Getreidebörse in Buenos Aires kommt die Sojaernte in Argentinien weiterhin nur langsam voran. Der Erntefortschritt wird mit 22 Prozent angeben. Gewöhnlich sind Ende April bereites 47 Prozent der Felder eingefahren. Der Anteil der Pflanzen in einem guten oder sehr guten Zustand wird weiterhin mit 30 Prozent angegeben, der Anteil der Bestände in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand hat sich jedoch um einen Prozentpunkt erhöht. Vorbörslich zeigen sich heute Morgen abermals leichte Kursrücksetzer bei den Sojabohnen. 

Quelle
VR AGRAR
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich