24.
03.15
16:56

Kühlhausbericht des USDA für den Febr. 2015

US-Kühlhausbericht mit bärischer Überraschung

Die monatliche Inventur der in den Kühllagern der US- Warenhäuser vorhandenen  Fleischbestände mit Stichtag 28. Febr. 2015 hat für kräftige Überraschung gesorgt. Zweistellige  Bestandserhöhungen  gegenüber dem Vorjahr und eine weitere Steigerung  zum Vormonat Jan-2015 übertrafen alle Erwartungen.

Höhere Vorräte waren bereits im Monat Jan 2015 festgestellt  worden. Üblicherweise steigen um diese Zeit die Fleischbestände  in einer Größenordnung von + 2  bis + 3 % zwecks Bevorratung für die Grillsaison.

Zwischen den einzelnen Fleischarten sind deutliche Unterschiede auszumachen. 

Beim Schweinefleisch waren die höheren Zuwachsraten mit + 5 % gegenüber dem Vorjahr zu erwarten, aber die Steigerung von Monat Jan.-15  auf den Monat Febr. 2015 mit +15 % überstieg jedoch die höchsten Erwartungen.

Die zunehmenden Schlachtzahlen und die erhöhten Schlachtgewichte bei den Schweinen haben zu diesem Ergebnis wesentlich beigetragen.  Insgeheim war mit einem höheren Abverkauf gerechnet worden. Jetzt wird deutlich, dass erhebliche Mengen in den Frostern gelandet sind.

Beim Rindfleisch ist es umgekehrt. Die Fleischbestände sind um + 20 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen, haben sich aber zum Vormonat Jan.-15 nicht mehr verändert.

Beim Geflügelfleisch mit Ausnahme von Putenfleisch  sind die Vorräte um +8 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Allerdings reicht die Spannbreite der einzelnen Teilstücke vom billigen Flügel mit -24 % bis zu den teuren Brustteilen mit +30 % jeweils im Vergleich zum Vorjahr. Erheblich zugenommen haben ganze Brathähnchen mit +30 % im Vergleich zu Vormonat Jan 2015.

Die Putenfleischbestände haben sich zwischen 4 und 15 % erhöht.

Der starke Vorratsaufbau von durchschnittlich 10 % gegenüber den 5-jährigen Durchschnittswerten bereits im Febr. eines Jahres wird die Fleischpreise in den USA für die kommenden Monate stark unter Druck setzen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich