30.
06.13
12:02

Schweinebestand in den USA Juni 2013

US-Schweinebestand zum 1. Juni 2013

Die quartalsmäßig stattfindende Inventur der Schweinebestände in den USA hat für den Stichtag 1. Juni 2013 einen Bestand von 66,64 Mio. Tiere  (Vorjahr 66,66 Mio.) geliefert. Der geringfügige Abbau ist nicht mehr überraschend, weil bereits bei den vorhergehenden Bestandsermittlungen eine erstaunlich hohe Widerstandskraft gegenüber den widrigen Wirtschaftlichkeitsbedingungen in der US-Schweinewirtschaft festgestellt wurde. Dabei wird u.a. auch darauf hingewiesen, dass Schweinehalter in den USA nicht so intensiv von den Kassapreisen der Futtermittel und Schweinepreisen abhängig sind, sondern sich um Forward, Future und Optionsgeschäfte zu einem beachtlichen Anteil abgesichert haben.

Gegenüber dem März-Bestand hat die Zahl der US-Schweine  nochmal um 2 % zugelegt.

Die Zahl der Zuchtschweine ist sowohl gegenüber dem Vorjahresquartal als auch der Märzzählung nochmal leicht gestiegen, eine Entwicklung, die für künftige stattfindende Bestandssteigerung spricht. Unterstützung erfährt die US-Schweineindustrie durch die in Aussicht stehenden hohen Ernten mit deutlichen Preisrückgängen bei den Futtermitteln, die bereits mit dem Spätsommer beginnen werden. Dabei schreckt der prognostizierte Rückgang der US-Schweinepreise offensichtlich nicht ab.  

Die in der Mast befindlichen Schweinebestände der einzelnen Gewichtsklassen zeigen gegenüber dem Vorjahr vorerst etwas geringere Zahlen. Das ist gut für die aktuelle Marktentlastung, denn trotz der Barbecue-Saison steht der Schweinefleischabsatz aufgrund schleppender Exporte unter Druck. Der russische Absatzmarkt ist wegen Ractopamin ganz wegegebrochen. Auch der Absatz nach China/Hongkong hat an Schwung verloren. Japans US-Importe stagnieren. Ausgleichend wirkt noch die starke Absatzsteigerung nach Mexiko.  

Die jüngste Schweineseuche  PEDv hat in den US-Bestandszahlen noch keinen entscheidenden Einfluß genommen, weil die Entwicklung erst Mitte bis Ende Monats eskalierte. Möglicherweise wird daher das Schweineaufkommen aufgrund der Bestandserhebungen der nächsten Monate etwas überschätzt werden.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich