17.
12.15
10:09

Schweinepreise in EU zum Jahreswechsel stabil

(AMI) – Europaweit bestimmen in der letzten vollen Arbeitswoche vor Weihnachten eine sehr rege Nachfrage nach Schweinen, sinkende Schlachtgewichte und Rekordschlachtungen das Marktgeschehen. In preislicher Hinsicht haben sich die Schweinepreise stabilisiert und auch bis Anfang des neuen Jahres dürften sich unveränderte Schweinepreise fortschreiben lassen.

In Belgien werden von den Schlachtereien schlachtreife Schweine sehr lebhaft geordert. Dass etliche Tiere vorgezogen werden zeigen die im Vergleich zur Vorwoche sinkenden Schlachtgewichte. Wenngleich gegenüber dem Vorjahr sind die Tiere 600 g schwerer. Die exportorientierten Unternehmen in Belgien  berichten von vollen Auftragsbüchern. Auch im Inland wird von einer regen Nachfrage nach Schweinefleisch gesprochen. Auf Seiten der Erzeuger haben das Ausbleiben weiter sinkender Schweinepreise und die Aussicht auf zumindest stabile Schweinepreise im Januar wieder nach langer Zeit leichten Optimismus verbreitet.

Auch in Frankreich sind die Schweinepreise auf ganzer Linie stabil. Es wird hier im Hinblick auf die Weihnachtsfeiertage gut vorgearbeitet, es gibt sogar Überlegungen am Samstag zu schlachten, was eigentlich in Frankreich wegen der starken Gewerkschaften nicht erlaubt ist. Für Januar wird ein gut ausgeglichener Markt erwartet. Flächendeckende Verkaufsaktionen im Lebensmitteleinzelhandel sollten die Schweinefleischnachfrage ankurbeln, zumal auch die staatlich doktorierte Preisbindung nicht mehr bindend ist. Die EU-weite bezuschusste private Lagerhaltung wird für Frankeich eher wenig bis kaum Bedeutung haben.

Anders in Spanien, hier wird mit einer hohen Antragstellung zu den Beihilfen bei der privaten Lagerhaltung von Schweinefleisch Anfang Januar 2016 gerechnet. Die Schlachtgewichte zeigen nach unten, der Export von Schweinen nach Italien floriert. Die Relation von Angebot und Nachfrage hat sich entspannt. Die Preistendenz lautet auch hier ganz klar unverändert. Von ausländischen Marktbeobachtern werden immer wieder die Schleuderpreise aus Spanien beklagt, wo über jeden Preis versucht wird, neue Kundschaft zu gewinnen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich