14.
10.14
11:23

US-Schweinefleischerzeugung 2015 wächst

USDA-Prognose: US-Schweinefleischmarkt 2015 legt deutlich zu

Nach 2 Jahren Stillstand und einem Rückgang im Jahre 2014 soll die US-Schweinefleischerzeugung im kommenden Jahr 2015 wieder um 5 % kräftig gesteigert werden.

Die schwachen Entwicklungen der zurückliegenden Jahre waren einerseits durch ungünstige wirtschaftliche Entwicklungen infolge hoher Futtermittelkosten bei begrenzten Absatzmöglichkeiten an Schweinefleisch im In- und Ausland verursacht. Der Erzeugungsrückgang im Jahre 2014 ist eindeutig auf die PEDv-Seuche zurückzuführen.

Allerdings ist das wirtschaftliche Ergebnis 2014 für die US-Schweineerzeuger noch nie so gut ausgefallen. Es wurden aufgrund der hohen Preise Reingewinne von über 50 $ je Schwein erzielt. Die Fleischpreise in den USA erleben in den letzten beiden Jahren einen ungewöhnlichen Höhenflug, weil neben dem knappen Schweine- auch das Rindfleischangebot knapp ausfällt.  Der jüngste Rückgang der Futtermittelpreise hat die Wirtschaftlichkeitssituation der Fleischerzeugung nochmals verbessert und liefert den entscheidenden Anstoß zur Produktionsausdehnung.

Die PEDv-Seuche ist in den USA zwar immer noch virulent, aber man glaubt, durch mehr Hygiene-Sorgfalt und erste Medikamente das Problem eindämmen zu können. Allerdings steht die Nagelprobe in der kalten Winterzeit noch bevor.

Der Inlandsverbrauch hat im Jahre 2014 aufgrund der hohen Preise ein wenig nachgegeben, aber mit zukünftig weniger hohen Verbraucherpreisen wird wieder ein beachtlicher Zuwachs zu erreichen sein. Auch die Konkurrenz zum teuren Rindfleisch wird dabei mithelfen.

Die USA sind zwar auch von der russischen Importsperre betroffen, aber infolge des Streits mit Russland um den Einsatz des Wachstumsförderers Ractopamin waren die Fleischexporte bereits im Vorfeld weitgehend zurückgefahren worden. Die russische Suche nach Ersatzlieferungen in Südamerika (Brasilien, Chile) eröffnet den USA  neue Exportmöglichkeiten. Mit wieder nachgebenden Schweinepreisen wird die Konkurrenzfähigkeit amerikanischen Fleisches auch in den asiatischen Märkten wieder günstiger.

Die Erfolgsaussichten der EU auf Drittlandmärkten  werden durch die Expansion in den USA  eher geringer eingeschätzt. Inwieweit der Eurokurs noch eine dauerhaft begünstigende Rolle beim Export spielt, bleibt vorerst offen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich