16.
09.13
18:15

US-Schweinefleischmarkt im IV-Quartal 2013 mit steigender Erzeugung und nachgebenden Preisen

USDA-Schätzung für US-Schweinefleischmarkt (Stand 12. Sept 2013)

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) geht von einer saisonalen Steigerung der Schweinefleischerzeugung in den USA im IV.Quartal 2013 aus. Üblicherweise steigen sowohl die Schlachtzahlen als auch die Schlachtgewichte gegenüber der typischen Sommererzeugung mit verminderten Tageszunahmen infolge hoher Temperaturen.

Die Vorschätzung der Fleischerzeugung liegt über dem Niveau des vergleichbaren Zeitraums des Vorjahres. Das wird auch für die ersten beiden Quartale des Jahres 2014 unterstellt.

Die auf € je kg umgerechneten Schweinepreise sollen mit Beginn  Ende September 2013 für die nachfolgende Winterperiode nachgeben und bei einem konstanten Umrechnungskurs von 1,32 $ je € unter die Marke von 1,40 € je kg fallen.

Das USDA geht nicht davon aus, dass die steigende Erzeugung zum überwiegenden Teil  im Export unterzubringen ist, sondern im Inlandsmarkt zu nachgebenden Preisen abgesetzt werden muss. Das niedrige Inlandspreisniveau wird allerdings auf die Exportpreise abfärben mit der Folge, dass die weltweit führenden US-Exporte den Ton angeben werden, welches Preisniveau auf dem Weltmärkten herrschen wird.

Für die EU wird das Konkurrenzproblem nicht direkt wirksam, denn der EU-Hauptexport geht nach Russland, dessen Markt für die USA wegen der Ractopamin-Problematik gesperrt ist. Aber indirekte Wirkungen über die übrigen Mitbewerber im Schweinefleischexportgeschäft wie Kanada und Brasilien werden auch für den europäischen Absatz spürbar.

Die europäische Abhängigkeit vom Exportgeschäft führt dazu, dass trotz unterschiedlicher Entwicklungen in den einzelnen Erzeugungsgebieten eine gegenseitige Beeinflussung eines grundlegenden Schweinepreisniveaus unausweichlich ist. Das geschieht häufig nicht in einer 1:1 -Übersetzung, sondern mit zeitlichen Verschiebungen und Verzerrungen. Schweinepreise von 2 € je kg bleiben unter den aktuellen Vorzeichen vorerst in weiter Ferne.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich