19.
04.16
18:15

US-Schweinepreise 2016 auf niedrigem Niveau erwartet

Vorschau auf den US-Schweinefleischmarkt – Grillsaison bringt nur vorübergehende Preisentlastung

In seiner monatlichen Vorschau auf die Agrarmärkte schätzt das amerikanische Landwirtschaftsministerium  (USDA) ein im Durchschnitt des Jahres 2016  steigende Schweinefleischerzeugung um rd. 2 %.

Wie üblich fällt die Erzeugung von hohen Werten des 1. Quartals auf  niedrige Schlachtmengen  in den Sommermonaten. In der warmen Jahreszeit werden die täglichen Zunahmen geringer und die Schlachtgewichte gehen zurück.

 Die steigende Nachfrage in der Grillsaison führt dazu, dass die Preise im II. und III. Quartal  überdurchschnittlich zum Jahresdurchschnitt ausfallen. Für 2016 wird jedoch nicht mehr das hohe Niveau des Vorjahres erreicht, sagt das USDA voraus.

Mit steigender Erzeugung und nachlassender Nachfrage im 4. Quartal sollen die amerikanischen Schweinepreise unter die 1 $ /kg Marke fallen. Die Preise beziehen sich auf den nationalen Durchschnitt. In den Schwerpunktgebieten der US-Schweinehaltung können die Kurse davon abweichen.

Die außergewöhnlich hohen Preise im Jahre 2014 sind der PEDv-Epidemie zu verdanken, die rd. 15 % höhere Ferkelverluste verursacht hat.

Die US-Schweinehaltung hat sich seitdem wieder erholt. Die steigenden Produktionsmengen werden jedoch nur zum Teil im eigenen Lande verbraucht. Eine wieder steigende Menge an Schweinefleisch  geht wieder in den Export. Dabei haben die Amerikaner Schwierigkeiten aufgrund ihres vergleichsweise hohen Dollarkurses, der die Ware gegenüber den Mitkonkurrenten teuer macht. Mit Einsatz des Wachstumsförderers Ractopamine erzeugtes Schweinefleisch wird in China nicht geduldet.

Der US-Absatz in Richtung China ist erheblich zurückgegangen. Die EU bestreitet stattdessen mittlerweile  fast 80 % der China-Einfuhren.

Niedrige US-Schweinepreise stellen  für die EU eine gewisse Obergrenze für den Preisverlauf  auf EU-Ebene dar. Schließlich zählt die EU noch vor den Amerikanern zu den größten Exporteuren an Schweinefleisch auf Weltebene.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich