Die Mutter aller Schlachten

12 Beiträge / 0 neu
Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 9 Minuten
Die Mutter aller Schlachten
0

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bei-der-mutter-aller-schla...

Auf der einen Seite muss man feststellen, dass bei dem dargebotenen Procedere wenigstens keine grossartigen neuen Fluechtlingsstroeme den Weg nach Europa, und damit zu uns, finden werden.

Andererseits, wenn es genauso kommen sollte, wie in dem Text beschrieben, wird das wirklich ein Blutbad werden....

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Online
Zuletzt aktiv: vor 4 Minuten 31 Sekunden
 
0

 

Das ist auch so einer der Kriege wo am Ende keiner mehr weis worum es eigentlich genau geht und wer angefangen hat.

Darum geht es den Kriegstreibern auch gar nicht, sondern nur darum Waffen zu verkaufen, egal für welche Seite. Man beliefert, Terroristen, Muslime, Diktatoren und alle Dreckschweine dieser Welt, da gibt es keine Vorurteile.

Die Mutter aller Schlachten, man sollte aufpassen das es nicht der Vater aller Niederlagen wird.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 9 Minuten
Entweder das, oder es geht
0

Entweder das, oder es geht wirklich, im langen Atem, um die gefundenen Öl-, und Gasvorkommen.
Ich denke, Beides.

Irgendwie.....

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 9 Minuten
Nochmal.
0

Nochmal.
Oberflächlich weiss wohl niemand mehr, worum es wirklich ging.
Die Interessen sind so vielseitig.
Die Russen wollen Waffen testen, Assad halten. Die Amis wollen Assad weghaben, die Saudis mischen mit, sind auf der Seite der Amis, die Iraner sind aus der Seite der Russen, dazwischen stehen die zahlreichen Milizien, und auch die extremisierten Parteien.
El Quaida kämpft in manchen Staaten gegen die USA, in Syrien aber zu Teilen mit der USA.

Ich denke, langfristig wird es wieder um Öl gehen.
Erfahrungsgemäss dauert sowas viele Jahre.
In ein paar Jahren, wenn wirklich niemand mehr weiss, worum es wirklich überhaupt gegangen ist, wird das Land zerbombt sein, die meisten der Menschen weg....
Dann wird sich zeigen, was die wirkliche Quelle des Krieges war.
Öl, Gas, dann werden die Ressourcen aufgeteilt.
Russland will die Pipeline verhindern. Die Saudis wollen diese.
Iran und Israel sind dabei nur Peripheriestaaten, Iran auf russischer Seite, Israel auf amerikanischer Seite.
Langfristig wird es wohl so sein, dass sich Russland und USA das Land wohl aufteilen werden.
Die Amis werden wohl einen Teil der Quellen ausbeuten, die Russen ihre Pipelines gesichert haben.
Dass die Russen schon etatmässig nicht militärisch mithalten können, ist klar.
Also haben sie keine andere Chance.
Unter Trump wird das alles wohl nicht passieren.
Erst, wenn der nächste Kandidat gewinnt, und das wird wohl ein Demokrat sein, dann ist es so weit.
Vorher nicht.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Online
Zuletzt aktiv: vor 4 Minuten 31 Sekunden
scorpion
0

scorpion

Soviel ich noch im Kopf habe geht es um Gas. Gas ist da unten allerdings nichts wert. Man muss es verkaufen und zwar da wo es Kohle bringt und das ist nun mal im Westen.

Die Russen wollen ihr eigenes Gas verkaufen und deshalb ist die geplante Pipeline von den Syrern nicht genehmigt worden, die Ausbeutung durch den Iran hingegen schon.

Also muss nach dem Verständnis der Saudis und deren verbündeten den AMIS der Diktator weg. Man destabilisiert das Land indem man Spezialtruppen ins Land schickt die mit Anschlägen usw. Chaos verursachen. Das System hat schon damals im IRAN funktioniert als man den Schah installiert hat.

Fakt ist das wir es nicht mit Gewissheit sagen können was alles genau geplant ist, das was man weis ist wie die AMIS in der Vergangenheit in diesen Ländern operiert haben und mit welchen Methoden. Das weis man da die Akten mittlerweile geöffnet wurden. 

Letztendlich geht es immer nur um Geld und Macht und Rohstoffe. 

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 9 Minuten
Ich hatte gelesen, dass es
0

Ich hatte gelesen, dass es sich bei einem Grossteil der vor Jahren entdeckten, explorierbaren neuen Vorkommen grösstenteils um Rohöl handelt.
12 Quellen waren es, sowie zwei Gasfelder.
Dann macht es wohl mehr Sinn, die Amis wollen das Öl, die Russen wollen die Erschliessung der Gasfelder verhindern, um ihre eigenen Gaslieferungen an den Westen zu schützen.
Somit streiten sich beide Seiten um den Diktator. Der eine will ihn weghaben, der andere ihn behalten.
Da beide Seiten keine direkte Konfrontation wollen, geht es eben jahrelang so weiter.
Für mich ist nur fraglich, wie das ausgehen soll....
Es wird doch keine der beiden Seiten nachgeben.

Premium User Gold
Bild des Benutzers benedikt54
Online
Zuletzt aktiv: vor 4 Minuten 31 Sekunden
scorpion
0

scorpion

Da sieht man mal wiede wie widersprüchlich hier die Informationen sind.

Meiner Kenntnis nach geht es um das grösste Gasfeld in der Region und das befindet sich mitten im Persichen Golf. Aufgrund der geographischen Lage kann das Feld von den Saudis ausgebeutet werden , sowohl auch vom Iran. D.h. Das Gas muss aber dann transportiert werden, und dazu bedarf es der Pipeline.

Wer zuerst die Infrastruktur erschliesst kann das Feld ausbeuten. 

Die Argumentation macht am meisten Sinn. Das würde auch erklären warum der IRAN und Syrien auf der einen Seite stehen und die AMIS und Saudis auf der anderen.

Die Russen wollen eben auch nicht das das Gas verkauft wird, man hat ja sein eigenes. So kommt ein Bild zustande das schon Sinn macht.

Bild des Benutzers Optionscoaching
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 2 Minuten
Uns fehlt vermutlich ein
0

Uns fehlt vermutlich ein Peter Scholl-Latour der da noch halbwegs Licht ins Dunkel hätte bringen können. Spontan fällt mir noch Michael Lüders oder William Engdahl ein, sonst aber keiner mehr.

Bild des Benutzers Oname
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Wochen 13 Stunden
Da kann ich euch auch
0

Da kann ich euch auch zustimmen!

Bild des Benutzers StoxxDude
Offline
Zuletzt aktiv: vor 1 Stunde 15 Minuten
Wenn das stimmt dann passt ja
0

Wenn das stimmt dann passt ja der Threadtitel jetzt umso mehr und zeigt das die Türkei Idlip faktisch besetzt und annektiert hat.

Wo ist da eigentlich die UNO Resolution/Sanktion vom Westen?

 

A massive Turkish military convoy entered the Idlib Governorate from the Hatay Province, tonight, opposition activists reported.

According to the Syrian opposition activists, the Turkish military convoy consisted of more than 300 vehicles, including tanks, MLRS launchers, and BMPs. 

The Turkish military convoy reportedly entered Syria through the Kafr Losen Crossing; it was heading towards the rebel front-lines in the Idlib and Hama governorates.

 

https://www.almasdarnews.com/article/breaking-massive-turkish-army-convo...

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 2 Stunden 9 Minuten
https://www.msn.com/de-de
0

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/spiegel-t%c3%bcrkei-will-m...

Ein erster Schritt der Türkei, neben dem Versuch, Einfluss in Syrien zu fassen.
Die anderen Staaten werden folgen.
Bald ist es wohl sweit.
Dann ist ds Land völlig zerbomt, mal sehen, wer zuerst zum Zuge kommt.
Die Amis unter Trump wohl sicher nicht, da werden die diesmal zu spät sein. Eher sind die Russen dran.

Seiten

Zurück zu Forum